Artists

01.

Slumberjack (CH)

Saturday, 19.10.2019 / 14:00

02.

Modlab (CH)

Friday, 18.10.2019 / 22:00

sounds like dry, bassy, frisky, restless, crawling, trippy, sizzling!

03.

floh (CH)

Saturday, 19.10.2019 / 16:00

floh versucht mittels Reduktion in Setup und Produktionstechnik seine Performances stets neu zu erfinden. Der Sound ist angelegt zwischen House und Techno, Dub und Drill.

04.

v0ll & Boss (CH)

Saturday, 19.10.2019 / 22:00

05.

Skinnerbox (Ableton) (DE)

Saturday, 19.10.2019 / 18:00

An der diesjährigen Superbooth kündigt Ableton mit CV Tools eine Sammlung von zehn kreativen Max-for-Live Anwendungen für die Live 10 Suite an die Pitch-, Control-, Clock- und Trigger-CV erzeugen oder empfangen. Das kreative Ableton Pack wurde in Zusammenarbeit mit Skinnerbox, erfahrene Performer im Berliner Nachtleben, entwickelt. Skinnerbox wird uns während der CV-Tools Präsentation die Möglichkeiten aufzeigen und das 10.1 Pack näher bringen.

06.

Cryptic (Regula Records) (ZH)

Saturday, 19.10.2019 / 19:30

we make music with modular, synthesizers and drum machines. our passions are flashing led’s, turning knobs and most of all the creation of captivating atmospheres through sound. Often we play fast-paced music that makes you want to dance but we appreciate it a lot to go beyond our habituated sound areas.

07.

Simon Grab – Feedbacks und No-Input Mixing (CH)

Sunday, 20.10.2019 / 14:00

Simon Grab setzt in seiner aktuellen musikalischen Auseinandersetzung das Element in den Fokus, das all seine bisherigen Arbeiten durchzieht: das Prinzip der Rückkopplung. Mittels Feedback-Schlaufen und No Input Mixing untersucht Grab das Potential selbstoszillierender Systeme. In der inhaltlichen Auseinandersetzung wird das Klangmaterial in der Musiktradition verortet, und gleichzeitig in Bezug gesetzt zum Zeitgeist der aktuellen elektronischen Musik modularer Synthesizer.

08.

Marta SmiLga (LVA)

Saturday, 19.10.2019 / 21:00

*Marta SmiLga is an experimental ambient music project, which is focused on synthesizing deep immersive cosmic soundscapes, using only electronic music instruments, mostly modular and keyboard synthesizers.

Ausstellung

01.

Novation (GB)

Novation ist eine Gruppe von Musik-Nerds, deren Firmensitz am Rand von London liegt. Sie entwickeln neue Wege für Kreative, um neue elektronische Musik zu produzieren und zu performen.

Die Geburtsstunde von Novation liegt im Jahr 1992, als sich zwei passionierte Pioniere der Musiktechnik zusammenfanden: Ian Jannaway und Chris Hugget, der Mann, der hinter OSCar und Wasp steht. Zusammen entwickelten sie neue Möglichkeiten, um Technologie zu steuern und zu kontrollieren, sodass Novation-Anwender von Anfang an ihren Sound immer im Griff hatten und den Trends der jeweiligen Zeit folgen oder diese selber setzen konnten.

Auch heute noch lebt die Begeisterung von Ian und Chris‘ in uns weiter, das zeigen tiefgründige Analog-Synthesizer wie die Bass Station, atemberaubenden polyphone Synths wie Supernova II oder umfangreiche Drum-Module wie die Drum Station. Mit solch einer Vergangenheit ist der Weg in die Zukunft vorgezeichnet.

2004 wurde Novation Teil der Focusrite-Familie und setze seinen Weg als Pionier für die elektronische Musik fort. In ihren aktuellen Synthesizern zeigen sich auch heute ihre Herkunft aus der analogen und digitalen Welt, während ihr revolutionäres Grid-Instrument Launchpad eine völlig neue Art des Musikmachens eröffnet hat.

Ihre Mission ist dabei noch immer die gleiche: Wir wollen inspirierend sein für die elektronische Musik und allen Musikern helfen, ihre Kreativität zu entfesseln.

02.

Befaco (ES)

In February 2010 Befaco was created as an open hardware platform focusing on professional DIY musical hardware, materializing our previous electronic, musical and artisitc research.

Our main activity has been developing and publishing our own modular synthesizer system, nowadays migrated for compatibility to eurorack format. All this public research is published under CC-NC-SA License, so people can build all our designsin during our regular workshops in cities as Barcelona, Madrid, London or Berlin or download the schematics, and technical assembly guides, to make their own variations of the projects.

03.

Erica Synths (LVA)

Erica Synths team of visionaries, engineers and musicians have been working hard to bring you modules and instruments that will set your modular system apart from mass in terms of how it sounds, looks and functions. Check them out and find what you are missing!

04.

Endorphin.es (AT)

Endorphin.es hat sich auf die Entwicklung modularer Synthesizer, Sounddesign und zeitgenössische Kunst spezialisiert. Unsere Produkte haben einen starken Bezug zur Westcoast und greifen Design-Philosophien der 60er-80er Jahre auf. Für uns ist alles eine Frage der Leidenschaft: Es ist unsere persönliche „odd couture“. Jedes Produkt hat eine ganz eigene Entwicklungsgeschichte – alles wird von Grund auf neu erdacht. Es ist unser Stil, unsere Ideen, unsere Programmierung, unsere Lebensweise, unsere Kabinenbesatzung, und dadurch unser ganz eigener Fingerabdruck in der Klangformung.

05.

Radikal Technologies (DE)

Radikal Technologies was founded by Jurgen Korduletsch in 1995 as a distribution company for professional studio equipment. In 1999 Radikal started with the development of their own designs.

06.

Teenage Engineering (SWE)

Ein ausgefallenes und einzigartiges Design mit aussergewöhnlicher Funktionalität, dafür steht das schwedische Superior Label Teenage Engineering. Aus den herrlich ungewöhnlich, kreativen Projekten (u.a. für IKEA und New Balance) sticht insbesondere der OP-1 Synthesizers hervor, welcher kurzerhand die Musikwelt auf den Kopf gestellt hat und heutzutage quer durch alle Musikgenres von Profis, Fortgeschrittenen und Einsteigern genutzt wird.

07.

Analogue Solutions (GB)

Analogue Solutions aus England hat sich schon lange vor dem aktuellen Comeback auf den Bau analoger Synthesizer, Sequenzer und Eurorack-Module spezialisiert. Mit ihrer über 20-jährigen Erfahrung sind sie maßgeblicher Teil der Eurorack-Revolution. Alle Produkte von Analogue Solutions werden in England nach den Entwürfen von Firmengründer Tom Carpenter, der auch die Firma leitet, liebevoll von Hand gefertigt. Seine Instrumente sind für ihren echten und charaktervollen Vintage-Sound bekannt. Alle Synthesizer verfügen über einen voll analogen Signalpfad sowie analoge LFOs und Hüllkurvengeneratoren. Durch den bewussten Verzicht auf Speicherplätze vermeidet man eine gewisse Sterilität als Folge einer CPU. Reglerbewegungen wirken sich so ohne Umwege unmittelbar auf die Spannung des entsprechenden Kreislauf aus. Tom Carpenter hat ein absolutes Faible für analoge Synthesizer, das sich aus seiner jahrelangen Nutzung von Synths und Drum-Maschines ergibt – neben den eigenen Analogue Solutions Modellen besitzt Tom auch eine stattliche Sammlung von Synthesizern anderer Hersteller, die er in seinen Produktionen einsetzt. Synthesizer wie Telemark, Vostok oder Leipzig genießen Kultstatus und kommen wie weitere Analogue Solutions Produkte regelmäßig in Produktionen von Bands wie Depeche Mode, Nine Inch Nails u.a. zum Einsatz.

08.

Polyend (PL)

Polyend wurde im Jahr 2015 zum Leben erweckt. Die Idee dahinter war es, Künstlern neue Möglichkeiten zu geben, Musik zu erschaffen. Nach monatelanger Arbeit, Unmengen von Prototypen und maßlosem Kaffeekonsum erblickte auf der Superbooth 2016 das erste Polyend-Produkt das Licht der Welt. Die innovative Trommelmaschine PERC PRO gibt Musikproduzenten erstmalig die Möglichkeit, im Computer oder Hardware-Sequencer erstellte Beats auf einem „analogen“ Schlagzeug wiederzugeben. Presse und Ausnahme-Künstler wie z.B. Aphex Twin, Daedelus, Sigur Rós und Dan Deacon zeigten sich begeistert und Polyend konnte sich kaum vor Vorbestellungen retten. Mit SEQ stellen Polyend ihr zweites, aufwändiges Projekt vor. Ziel war es mit SEQ den ultimativen Hardware-Step-Sequenzer zu fertigen. POLY ist ein aufwändiger MIDI-CV-Konverter, das ideale Zubehör zu SEQ und gleichzeitig Polyend’s erster Ausflug in die modulare Welt.

09.

Dreadbox (GR)

Sonne, Strand, Meer und Ouzo bei 40 Grad im Schatten… den beiden griechischen Ingenieure John Diakoumakos (aka Dreadbox) und Petros Lamprides (aka Black Sience) mit den selbstgewählten Berufsbezeichnungen Effectologist und Vintage Musicologist mangelt es an nichts ausser amtlichen Analogsound zum erschwinglichen Kurs.
Kein Hersteller analoger Synthesizer- und Effekt-Hardware wird den klanglichen Ansprüchen der beiden griechischen Analog-Junkies gerecht. So wird schnell der Plan geschmiedet, selber Abhilfe zu schaffen.
Nach zahlreichen Behördengängen wird in Athen der erste Hersteller für analoge Synthesizer und Effektpedale gegründet. Fortan wird in schlaflosen Nächten fleissig geschraubt, gelötet und geforscht, bis schliesslich der monophone Analog-Synthesizer Murmux das Licht des sonnigen Olymps erblickt. Schon beim ersten Probehören wird schnell klar: Monster erschaffen – Ziel erreicht!

10.

Waldorf (DE)

Der Name Waldorf steht seit nahezu 20 Jahren als Synonym für qualitativ hochwertige Synthesizer aus Deutschland.

11.

Moog Music (USA)

Moog Music is an American company based in Asheville, North Carolina which manufactures electronic musical instruments.

12.

Cavisynth (CH)

Cavisynth is a micro electronics lab on developments (mostly music) based in Geneva, Switzerland. This is the musical branch of the web shop chipandlove.ch electronics. Incidentally, almost all of the components used to design our modules are available in this shop.

Thanks to the open-source philosophy via Arduino particular, we can offer finished products but flexible, “customizable” and / or reprogrammable!
Mounted or DIY kits, Cavisynth products try to be unique in their functionality and design.
All our modules are designed and assembled in Switzerland by hand and with love.

Our motto: “Simple, open and different”

13.

Arturia (FRA)

Arturia ist ein 1999 gegründetes französisches Unternehmen mit Sitz in Grenoble.
Das Arturia Team entwickelt und baut innovative, Anwender-freundliche Produkte für Musiker, DJs und Producer in den Bereichen Audio Interfaces, Hardware Synths, Controllers, Drum Solutions und Software Instruments.

14.

Ableton (DE)

Ableton macht Live, Push and Link. Damit erschafft die Ableton Gemeinschaft von Anwendern wundervolle Dinge.

Ableton wurde 1999 in Berlin gegründet. Die erste Version von Live kam 2001 auf den Markt. Ableton Produkte werden von einer weltweiten Gemeinschaft von Musikern, Sound Designern und Künstlern genutzt.

Musik machen ist nicht einfach. Es erfordert Zeit, Fleiss und Lernbereitschaft. Doch sobald der kreative Flow beginnt, hat sich der Einsatz gelohnt.

Workshops

01.

Instant Workshop

Sunday, 20.10.2019 / Afternoon

DE
Matthias und Joe geben einen Einblick in das Liveset von INSTANT. Sie zeigen eine etwas
andere Art, elektronische Tanzmusik Live zu performen. Wie stelle ich mir mein eigenes
Instrument zusammen, wie kann ich Kreativität und Inspiration im Alltag des Studios,
sowie auf der Bühne steigern?
realtime production – Das Produzieren elektronischer Musik in Echtzeit
haptic workflow – Kreiere dein ganz eigenes Instrument
appealing contrasts – Wie man Hard- und Software spannend kombiniert
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
EN
Matthias and Joe giving an insight into the live set of INSTANT. Presenting a different
approach to perform electronic music live. Focusing on how to create your own instrument
and how to increase creativity and inspiration in a studio- and live environment?
realtime production – producing electronic music instantly
haptic workflow – create your very own instrument
appealing contrasts – how to combine hard and software

02.

Introduction into voltage based codependency.

Friday, 18.10.2019 / 20:00 – 21:30

Hands on modular synth workshop for beginners with focus on collectively finding sound through interconnected modular systems. No experience needed.

fltiq* only

03.

Beginner Workshop

Friday, 18.10.2019 / 18:00 – 19:30

– kleines intro über synths und modulars, bzw. wie entsteht sound
– CV, Gate, Trigger einstieg
– Basic Module erklären von VCA bis VCO
– Basic Patchbeispiele
– Q&A und freies Patchen

04.

Befaco soldering Workshop

Saturday, 19.10.2019 & Sunday 20.10.2019 / Afternoon

Please register here:

https://shop.befaco.org/inicio/1047-zurich-workshop.html